Fit für Studium und Leben

Wohin nach dem Abitur? Studium Generale Trumau - Heiligenkreuz

Ein Jahr, das Deinem Leben Richtung gibt!

Das Internationale Theologische Institut (ITI) in Trumau bei Wien und die Philosophisch Theologi¬sche Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz im Wienerwald bieten ab September 2015 ein gemeinsames einjähriges Studium Generale an. „Fit für Studium und Leben“ intendiert, dass die Absolventen dieses einjährigen Studiums Generale besser in der Lage sind, in dieser so kritischen Zeit ihres Lebens, die richtigen Weichen für die Zukunft zu stellen und vor allem die Frage zu beantworten, was es heißt, Mensch zu sein?

Das Studium Generale bietet den Studierenden ein spannendes Programm mit 60 ECTS Punkten an, die nicht nur an unseren beiden Hochschulen, sondern auch in ganz Europa und den USA für ein weiterführendes Studium angerechnet werden können.

Studenten wohnen am Campus der Hochschule Trumau – ein 2009 errichteter Universitäts-Campus mit einem aus dem 12. Jahrhundert stammenden Schloss als Universitäts-Zentrum, einem wunderschönen Innenhof, zwei Kapellen, einer Bibliothek und den Klassen- und Seminarräumen. Der Unterricht findet sowohl an der Hochschule Trumau als auch an der Hochschule Heiligenkreuz statt. Die Unterrichtssprachen sind je nach Fach Englisch oder Deutsch. Kenntnisse in beiden Sprachen sind somit eine Voraussetzung. Etwa zwei Drittel der Fächer werden am ITI-Campus in Trumau, die übrigen Fächer werden auf zwei Tage in der Woche verteilt an der Hochschule Heiligenkreuz absolviert. Die Hochschule Heiligenkreuz liegt inmitten des Wienerwaldes und gehört zu dem fast 900 Jahre alten Zisterzienserkloster Stift Heiligenkreuz, das wegen seiner zahlreichen Berufungen und der Pflege des Gregorianischen Chorals weithin bekannt ist.

Zusätzlich zum Curriculum, das die Fächer Theologie, Philosophie, Anthropologie, Ethik, Rechtsphilosophie, Geschichte, Literatur, Wirtschaft und Kunst umfasst, wird den Studierenden auch ein breit angelegtes begleitendes Studienprogramm geboten. Studenten des Studiums Generale haben – in Absprache mit dem Studienprogrammleiter – auch die Möglichkeit, Wahlfächer an beiden Hochschulen zu belegen.

Erfahrungsberichte

„Studium Generale - der Name verrät bereits, dass es sich um eine allgemeine, „generelle“ Bildung handelt, die hier vermittelt wird. Ohne ein volles Theologiestudium anzutreten bekommt man die Möglichkeit, sich intensiv mit dem eigenen Glauben auseinanderzusetzen, mehr über die Inhalte desselbigen zu erfahren (was nach meiner Erfahrung in den allgemeinbildenden Schulen deutlich zu kurz kommt) und somit gestärkt den weiteren Lebensweg anzutreten. Außerdem erhält man wichtige Einblicke in Geschichte, Politik, Philosophie, Psychologie, Musik und Kunst und kann sich sprachlich, nicht bloß dadurch, dass die Unterrichtssprache Englisch ist, sondern auch durch das weite Programm an alten Sprachen, enorm fortbilden. Die Methodik des Originaltexte Lesens und in kleinen Gruppen Diskutierens unterstützt dabei die Intensive Auseinandersetzung mit den Themen, die ein jedes Leben von Grund auf betreffen und zugleich findet man Antworten auf die existenziellen Fragen, die man sich stellt.  In einer sehr homogenen Gemeinschaft der Studenten, sammelt man viele wichtige, gute Erfahrungen, die einen weiter begleiten werden und den Sinn für ein kultiviertes, christliches Miteinander schärfen. Mir dieser soliden Grundausbildung werde ich nach diesem Jahr voraussichtlich Studien in der Psychologie oder das Lehramt antreten." Stefan (20), Deutschland 

"Zwei Hochschulen, eintausend Möglichkeiten. Ein Jahr, unendlich viele Erinnerungen. Sich auf ein Studium Generale an den beiden bekannten Hochschulen mit dichten, reichen und hochinteressanten Angeboten einzulassen, war eine meiner allerbesten Entscheidungen. Meine Erwartungen wurden weit übertroffen und ich kann hier in vielen Wissensbereichen dazulernen, mich für die Zukunft orientieren und wertvolle Inspirationen fürs Leben davon mitnehmen. Diese aufregende und hilfreiche Zeit mit unvergesslichen Menschen und Einblicken kann ich jedem wärmstens empfehlen. Für mich ist es ein Jahr als Tor in ein besseres Leben und eine ganz neue Welt." Hannah (19), Deutschland

Studienprogramm und Information

Hier geht es zum detaillierten Studienprogramm.

Hier geht es zur Broschure.

Programminformation:

- Studiengebühr: € 6.500,- für 2 Semester

- Unterkunft am Campus Trumau: € 2.000,- für 2 Semester

- ECTS Punkte: 60 für 2 Semester (30 pro Semester)

- Unterrichtssprachen: Seminare in Trumau in Englisch und in Heiligenkreuz in Deutsch

- Transport: Zwischen den beiden Hochschulen, die nur wenige Kilometer voneinander entfernt sind, wird ein Shuttle-Service eingerichtet.

- Verpflegung: Am Campus in Trumau verfügen Studierende sowohl über eigene Küchen als auch eine Gemeinschaftsküche. Die Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz bietet ein kostengünstiges Mittag- und Abendessen an.

- Sport: Beide Hochschulen verfügen über eine Fußballmannschaft, weiters gibt es in Trumau verschiedene Sportmöglichkeiten und im Stift Heiligenkreuz einen Fitnessraum.

Anfragen und Anmeldung:

Telefon: +43 2253 21808

E-Mail: studiumgenerale@iti.ac.at

Homepages der beiden Hochschulen: www.iti.ac.at und www.hochschule-heiligenkreuz.at

Studienprogrammleiter:

- Rektor Dr. MMag. Christiaan Alting von Geusau, Hochschule Trumau

- Rektor Prof. P. Dr. Karl Wallner OCist, Hochschule Heiligenkreuz